T2 Techn. Einsatz

26.03.2021

Verkehrsunfall B44

Zu einem Verkehrsunfall mit vermutlich eingeklemmter Person alarmierte uns die Sirene am Abend des 26. März. Auf der Bundessstraße 44 zwischen Furth und Unter-Oberndorf kam ein Lenker mit seinem Fahrzeug von der Straße ab und überschlug sich im Straßengraben. Das Fahrzeug blieb am Dach liegen. Als unser ersteintreffendes Fahrzeug, das Vorausrüstfahrzeug, am Einsatzort angelangt war, konnte Entwarnung gegeben werden. Es gab glücklicherweise keine eingeklemmte Person, der Lenker war sogar anfangs nicht auffindbar. Später wurde der Unglücksfahrer in seiner in der Nähe liegenden Wohnung angetroffen und von den Rettungskräften versorgt. Mit der Seilwinde des Unter-Oberndorfer Feuerwehrtraktors konnte anschließend der Wagen geborgen und abtransportiert werden. Zum Abschluss musste die Bundesstraße von ausgelaufenen Betriebsmitteln gereinigt werden. Nach etwa einer Stunde wurde die B44 für den Verkehr freigegeben. Für die zusätzlich alarmierten Kameraden der FF Maria Anzbach war kein Einsatz erforderlich geworden.

 

Eingesetzte Kräfte:

FF Unter-Oberndorf mit TLF-A 4000 / VRF-A / KDOF / Traktor

FF Maria Anzbach

NEF Lengbach

Samariterbund Eichgraben

Polizeiinspektion Altlengbach

Polizeiinspektion Neulengbach

 

img_20210326_192639.jpgimg_20210326_192659.jpgimg_20210326_193036.jpgimg_20210326_193233.jpgimg_20210326_193437.jpgimg_20210326_193626.jpgimg_20210326_194020.jpgimg_20210326_194436.jpgimg_20210326_194619.jpg


 

Back