Einsatz in Frankreich

18.08.2022

Waldbrandbekämpfung

Im Juli und August waren in Frankreich etwa 8.100ha Wald Waldbränden zum Opfer gefallen. Da die eigenen französischen Einsatzkräfte an ihre Grenzen gelangten, suchte Frankreich im Rahmen des EUCP (Union Civil Protection Mechanism) um internationale Hilfe an - dem die niederösterreichischen Feuerwehren gerne nachkamen.

 

Am Donnerstag, dem 11. August 2022 brachen 74 Kameraden mit 12 Fahrzeugen Richtung Frankreich auf. Nach fast 30 Stunden Fahrzeit und 1780 zurückgelegten Kilometern erreichten sie das Einsatzgebiet Nahe Hostens im Departement Gironde südlich von Bordeaux.
 

Von 12. - 17. August arbeiteten die Kameraden in zwei Schichten, alle sechs Stunden wurde gewechselt. Der Einsatzauftrag war das Löschen des Waldbrandes sowie das Nachlöschen der bis in eine Tiefe von 50cm vorkommenden Glutnestern, um ein Wiederaufflammen zu verhindern. Dadurch konnten zahlreiche Ortschaften und Industrieanlagen geschützt werden.

 

Auch unser Feuerwehrkommandant HBI Ing. Robert Gruber stand als Verbindungsoffizier (Teamleader) des niederösterreichischen Feuerwehrverbandes zu den nationalen Behörden in Frankreich im Einsatz.

Im Landesführungsstab in Tulln, der die Koordination im Inland zu verantworten hatte, war unser Kamerad EBR Ing. Franz Gruber mehrere Tage im Einsatz.

 

Neben dem niederösterreichischen Kontingent standen außerdem Kräfte des franz. Militärs, der Fremdenlegion sowie Feuerwehrkameraden aus Deutschland, Griechenland, Italien, Polen, Rumänien und Schweden im Einsatz.

 

1fa413ea-8e8c-4956-a140-dcb14962982b.jpgaugs4854.jpgecne0842.jpgimg_2804.jpgimg_2807.jpgimg_2810.jpgimg_2817.jpgimg_2819.jpgimg_2846.jpgimg_2865.jpgimg_2908.jpgimg_4877.jpgimg_4880.jpgrwvk7534.jpgtind3367.jpg


Back